Monatsbotschaft März 2020

Was für eine Zeit in Gran Canaria – es war wirklich ‘Go with the flow’ puur – die Göttinnen sind geboren. Auch mein Start in mein Arbeitsjahr hat sich lichtvoll und leicht angefühlt. Ich hoffe, dass auch du im Februar den Ruf deines Herzens gehört hast. Denn nun steht Maria Magdalena mit einem breiten Lächeln neben mir und freut sich sichtlich die neue Monatsbotschaft zu übermitteln:

Seid gegrüsst ich bin Maria Magdalena, ich freue mich bei euch zu sein und komme als erstes mit der Frage; weisst du jetzt, dass du alles in deinem Leben verdient hast?

Oder braucht es noch etwas Nachhilfe zu dem Thema, denn es ist ein zentraler Punkt in der Monatsenergie vom März. So wie der Frühling im März langsam die ersten Sprossen aus dem Schnee oder Boden stösst, so dürft auch ihr euch auf das innere und äussere Erblühen vorbereiten. Setzt Samen in den Vorfrühlingsboden, damit eure Wünsche wahr werden, eure Ziele näher rücken und eure Bedürfnisse gehört werden. Ab heute ist Aktion angesagt und es wird dem einen oder anderen so vorkommen, als würde sein Leben nun auf den Kopf gestellt werden. Doch keine Sorge, alles ist zu eurem höchsten Wohle geregelt. Zögert nicht Entscheidungen zu treffen. Fangt an eure Pläne zu verwirklichen. Folgt der inneren Stimme und kommuniziert diese im Aussen. Was nun gesagt werden soll, darf gesagt werden. Wo hingehört werden soll, wird der Mut aufgebracht hinzuhören. Es ist ein Erblühen in eine neue Zeit. Eine neue ganz aussergewöhnliche Wir-Gemeinschaft ist am Entstehen und eure Seelen haben diese besondere Zeit zur Inkarnation ausgewählt, weil sie über mehrere Inkarnationen dazu die nötigen Erfahrungen und Erkenntnisse erarbeitet haben. Im Moment noch und ganz besonders in diesem Monat März, geht es um euer persönliches Fortschreiten auf eurem eingeschlagenen Weg. Bildlich gesprochen bilden sich nun die Jahresknospen in eurem Leben, welche für das Jahr 2020 erblühen dürfen. Dabei dürft ihr nicht vergessen, dass es ohne Zutun und ohne Beharrlichkeit von eurer Seite nicht funktionieren wird. Es kann euch also auch fordern und testen. Die Testfrage wird lauten: Bist du auf deinem Seelenweg oder auf dem Egoweg? Braucht es eine Anpassung, damit es nicht mehr harzt? Denn manchmal müsst ihr auch den Mut haben, eine Entscheidung, die ihr getroffen habt zu hinterfragen, einen Plan abzuändern oder einen Wunsch neu zu formulieren. Wenn der Baum seine Konzentration nicht voll und ganz auf das Entstehen der Knospe bündelt, wird die Knospe nie zu einer wundervollen Blüte. Es ist wichtig für euch Menschen zu erkennen, dass ohne euer Zutun nichts entstehen kann, denn eure Seelen haben sich nicht für ein Leben zum Dahinplätschern entschieden oder dass ihr darauf wartet, dass es nur auf euch zukommt. Eure Seelen wollen Erfahrungen sammeln und es ist eine falsche Vorstellung, dass ihr nur warten sollt und es wird so kommen wie es soll. Eure Seelen wollen sich entwickeln, ausprobieren, experimentieren und dafür braucht es ganz viele Knospen an eurem Lebensbaum, welche ihr selbstbestimmend und verantwortungsvoll hegt und pflegt. Die eine Knospe wird erblühen und eine andere wird vertrocknen, weil sie zu wenig Nahrung erhielt oder zugunsten einer anderen Knospe verzichtet hat. So ist das Leben, geliebte Seelenschwestern, geliebte Seelenbrüder. Und im März geht es darum in Aktion zu treten. Im Dienste eurer Seele, damit sie sich hier auf Erden verwirklichen kann. Damit sie sich auf dem Planeten Erde mit anderen Seelen verbinden kann und das neue Wir-Gefühl über die nächsten Jahre langsam entstehen kann. Und so komme ich noch einmal und sage jedem Einzelnen von euch: Du hast es verdient, es ist bereits da, aber in Aktion gehen musst du selber. Dies geliebte Menschen ist eure Aufgabe – ja sogar Verpflichtung als Mensch. Selbstverständlich verstehe ich sehr gut, dass dieser Drang der Seele euch manchmal auch stresst und ihr euch manchmal fragt, was das denn alles soll. Und ich sage euch dazu, dass ihr ruhig ins Vertrauen gehen könnt, es geschieht nie etwas zum falschen Zeitpunkt und eure Seelen haben grösstes Verständnis, wenn ihr dazwischen auch durchatmet und euch auch Ruhepausen gönnt. Dies ist sogar essentiell für euer Dasein auf Erden. Doch in diesen nächsten 29 Tagen heisst es volle Kraft von voraus. Anpacken, in Aktion gehen, in Bewegung bleiben und immer wieder dazwischen tief durchatmen. Ihr glaubt gar nicht was für eine Kraft in euch steckt, wenn ihr euch positiv einstimmt und euere Knospen in den schönsten Farben vorstellt, als wären sie schon in voller Blüte. Die Zeit der Muse wird wiederkommen, das verspreche ich euch, doch der Monat März ist ein Powermonat voller Freude und Tiefgang. Und so ist es, ich bin Maria Magdalena

Ich glaube ich hole mir schon mal einen grossen Vitaminkorb voller Früchte, damit ich in Aktion gehen kann. Ab dem 15. März bin ich wieder in Israel auf den Spuren von Maria Magdalena und Jesus. Und dieses Mal bin ich mit der weltberühmten Autorin Kathleen McGowan unterwegs. Ist ja klar, dass ihr, meine lieben Blogleser/innen, exklusiv mitreisen könnt. Ich freue mich riesig und hoffe dass ich euch die nächste Monatsbotschaft als Live-Israel-Video senden kann.

Herzensgrüsse

Barbara

Wenn dir die Monatsbotschaft gefallen hat dann würde ich mich über ein teilen und weitergeleiten an deine Freunde freuen.

Nicht verpassen im März: Jenseitsdemo, Bern, MiNar Delphine, Gespräch-Heil-Abende – klick auf Details

Hier findest du noch mehr über den Lehrgang Heilen mit den 12 Chakragöttinnen

Hier noch ein Link zu den Büchern

2 Comments

  • Luzia
    Posted 22. Februar 2020 19:48 0Likes

    Liebe Barbara
    wow, danke Dir für diese Nachricht!! Das macht Mut, auch wenn es grad mega eng ist. Und ich hatte den festen Impuls, beweglich zu bleiben und die Aktion nun nicht als Pflicht und Überforderung sehen. Es ist Zeit, meine Kraft kommt zurück :-).
    und ich freue mich sehr, wenn Du von Israel berichtest. ich war über die Rauhnächte dort und hab oft an Dich gedacht. Es war eine wunderbare Reise. Und… wer weiss, vielleicht findest noch was raus über den Johannes, denn so wirklich verstehe ich nicht, wieso er in mein Bewusstsein kommt..

    bis bald
    herz-di
    Luzia

    • Barbara Witschi
      Barbara Witschi
      Posted 23. Februar 2020 19:24 0Likes

      Liebe Luzia, schön v. Dir zu lesen. Oh ich freue mich jaaaa sooo sehr auf Israel 😊. Berichte dir wenn es Neuigkeiten gibt 😉😘. Herzensdrücker 💞

Kommentar veröffentlichen