Monatsbotschaft Maria Magdalena Juni 2020

Heute am 22. Mai ist nicht nur Zeit für die neue Botschaft von Maria Magdalena, sondern auch Neumond im Zwilling. Es ist also heute eine ganz besondere Energie, welche auch noch getragen wird vom gestrigen Auffahrtstag oder wie es auch genannt wird Christis Himmelfahrt. Die Bedeutung der Auffahrt besagt, dass Christus seinen Platz an der rechten Seite von Vater Himmel einnimmt. Seit der Antike ist der rechte Platz nehmen dem Hausherrn, der Platz des Ehrengastes. Der Auffahrtstag und die Zeit bis zu Pfingsten, ist energetisch gesprochen immer eine sehr besondere Zeitspanne, denn da sind die Tore zur Lichtwelt weit geöffnet. Egal, ob du mit dem christlichen Glauben etwas anfangen kannst oder nicht, die Symbolik und Energie kannst du ganz neutral für dich nutzen. So frage dich in diesen Tagen

Hast du dich schon erhoben zum Ehrengast in deinem Leben?

Hast du deinen ‘rechten’ Platz im Leben eingenommen?

In der Monatsbotschaft von Mai fordert uns Maria Magdalena auf, unsere Fähigkeiten und Gaben tiefer kennen zu lernen, ein Original zu sein und dies in Selbstliebe und Nächstenliebe zu leben. Nun also ist es ganz wichtig, dass du dich zum Ehrengast am ‘rechten’ Platz machst.

An Pfingsten wird die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert, welcher im Hebräischen ‘Ruach’ genannt wird. Das Wort Ruach im Hebräischen ist weiblich und erste christliche Theologen bis zum 4 Jh. hatten eine weibliche Vorstellung vom Heiligen Geist. Sie bezeichneten den Heiligen Geist zum Beispiel als “Trösterin” und “Mutter”. Mehr dazu findest du in einem früheren Pfingstbeitrag mit Botschaft von Jesus und einer Anrufung der Ruach-Energie hier. Das Pfingstfest wurde wahrscheinlich nicht zufälligerweise gleichzeitig auf das hebräische Fest Schawuot, welches ein Erntedankfest ist, gelegt. Du kannst also diese Zeit zu Pfingsten nutzen, um dir folgende Fragen zu stellen:

Welche ‘Früchte’ darf ich mit meinen Fähigkeiten und Talente ernten?

Ernte ich auch regelmässig meine ‘Früchte’ oder lasse ich sie verkommen?

Erlaube ich mir meine weiblichen Eigenschaften (zb. das Empfangen von Liebe, das Weichsein, Intuition etc.), egal ob ich nun Mann oder Frau bin, in meinem Leben zu empfangen und zu leben?

Die Neumondenergie wird dir zusätzlich dabei helfen, zu diesen Themen in eine neue Sichtweise zu kommen, so dass sie dich tagtäglich im Leben begleiten kann.

Dazu möchte euch Maria Magdalena ihre Monatsbotschaft für Juni geben:

Geliebte Seelenfreundin, geliebter Seelenfreund ich freue mich wieder zu euch sprechen zu dürfen. Nachdem ihr nun erkennen durftet, dass eure Fähigkeiten und Gaben essenziel in eurem Leben sind, möchte ich euch in diesem Monat die Flügel der Freiheit bringen. Frei zu sein heisst, eure Einzigartigkeit so zu leben, wie sie nun mal einfach in euch angelegt ist. Aber Geliebte, ich sage euch, Freiheit ist nicht dasselbe, wie Unabhängigkeit. Es ist ein wesentlicher Unterschied, ob ihr Freiheit oder Unabhängigkeit lebt. Unabhängigkeit ist ein trennendes Prinzip und kann euch unter Umständen sehr einsam machen. Ich sehe, dass viele Menschen sich in die Unabhängigkeit flüchten, weil sie Freiheit suchen. Unabhängigkeit ist ein Ort der ‘Toten Zone’, wo Burn-Outs entstehen oder ihr in Rollen und Pflichten gefangen bleibt, um nur einige Möglichkeiten von Unabhängigkeit aufzuzählen. Unabhängigkeit trennt euch und lässt euch nicht mehr empfangen. Freiheit hat nichts mit anderen Menschen zu tun, es hat auch nichts mit Abhängigkeit zu tun. Freiheit ist die vollkommene Selbstverantwortung. Die tiefe vertrauensvolle Hingabe in euer Leben und wie ihr es leben möchtet. Freiheit lässt euch offen zu empfangen, was das Leben für euch bereithält. Frei könnt ihr nur sein, wenn ihr dies in eurem Inneren seid. Denn Geliebte, wenn ihr euch entscheidet unabhängig von Situationen, Arbeitgebern, Freunden, Partnern und vielem mehr zu sein, dann habt ihr euch zu einem vorherigen Zeitpunkt entschieden von dieser Person oder Situation abhängig zu sein, es war nicht das Aussen, welches dies entschieden hat. Die Entscheidung wurde von euch selber getroffen. Ihr habt immer die Wahl zu entscheiden, wie ihr etwas im Leben ansehen oder handhaben möchtet. Ihr habt immer die Wahl aufzubegehren oder zu schweigen. Einen Mittelweg der Kommunikation zu wählen oder in die Rebellion zu gehen. Ihr seid jederzeit und immer selbst der Schöpfer eures Lebens und immer frei eine Wahl zu treffen. Ich fordere euch nun also auf, ab dem heutigen Tag eure innere Freiheit mit der Wahlmöglichkeit zu treffen. Sei frei ein Rebell oder Rebellin zu sein, sei frei ein Liebender oder eine Liebende zu sein. Übernimm aber für deine Wahl stets die Selbstverantwortung, denn Opfer- und Täter-Spiele werden in der heutigen grossen Transformationszeit immer mehr aufgelöst. Und so ist es heute meine Aufgabe euch dies aufzuzeigen, damit ihr die Energie des neuen Monats nutzen könnt. Der Zwilling steht astrologisch mit dem griechischen Gott Merkur in Verbindung und dieser steht für die Kommunikation, also auch die deiner Entscheidungen. Sei mutig, sei grossartig und lebe deine Freiheit in Selbstbestimmung genauso wie du es für richtig hältst und bedenke dabei, du kannst dich in jeder Sekunde deines Lebens neu entscheiden, ABER übernimm immer die Verantwortung für deine Entscheidungen. Öffne dich für das Empfangen, dann können deine Mitmenschen und die Situationen deines Lebens dich mit der Energie der Fülle bereichern. Dies geliebte Seelenfreundin, geliebter Seelenfreund ist die Freiheit vom neuen ‘Goldenen Zeitalter’ in die wir, die Lichtwelt, dich führen. Und so ist es ich bin Maria Magdalena eine Rebellin zu meiner Zeit als gleichberechtigte Partnerin von meinem geliebten Joshua. Die Menschheit zu meiner Zeit hätten sich nie vorstellen können, wo Frauen zu eurer Zeit stehen werden. Zelebriert das Weibliche in Freiheit in euch, egal ob ihr Mann oder Frau seid. Und so ist es, ich bin Maria Magdalena und lasse die Energie des Purpurenen Strahls auf euch regnen. Und so wird es sein!

Ich bin gespannt wie sich diese Freiheit und die Selbstverantwortung im Innen und Aussen zeigen wird. Ich jedenfalls habe mich entschieden meinen Weg treu nach dem Motto ‘be singulart’ – sei einzigartig – weiter zu gehen. Ob es dazu etwas Rebellion braucht oder einen Mittelweg der Kommunikation, werde ich ganz weiblich intuitiv und situativ entscheiden.

In dem Sinne wünsche ich euch von Herzen eine sonnige und energievolle Zeit.

Herzlich Barbara

Ps. Wir sind dem Aufruf gefolgt im Juli Ferien in der Schweiz zu machen – malerisch und medial. Interessiert? Hier findest du unsere Agenda mit den Angeboten. Dort findest du im August auch ein MiNar (Miniseminar) mit Maria Magdalena zum Thema Weiblichkeit.

Kommentar veröffentlichen