Monatsbotschaft Maria Magdalena April 2022

Am 22. März, also heute, feiern wir den Geburtstag von Maria Magdalena. Für mich immer ein besonderer Tag, um eine Kerze anzuzünden und Maria Magdalena zu danke für ihre unermüdliche geistige Unterstützung. Auch habe ich mich sehr gefreut, dass Maria Magdalena es sogar ins Migros Magazin zum Internationalen Frauentag am 8. März geschafft hat. Sie wird mit Mut, Loyalität, Rückgrat und Gottvertrauen beschrieben und genau das gibt sie uns immer wieder. Dafür bin ich ihr sehr dankbar in dieser zwar spannenden, aber doch sehr herausfordernden Zeit. Wir alle wünschen uns Frieden, müssen aber auch verstehen, dass Frieden ein Prozess in uns ist und sich auch im Aussen spiegelt. So habe ich mit meiner Meditationsgruppe am 2. März zum Neumond eine ganz besondere Botschaft von Erzengelmutter Sophia zum Frieden erhalten. Man sagt, dass Sophia die Mutter des Kosmos ist und aus dieser wurden Mutter Maria und Maria Magdalena geboren. In dieser Botschaft zeigt Sophia uns auf, dass wir in unsere Schöpferkraft stehen müssen, um den Frieden kreieren zu können. Sie zeigt auch auf, dass bis es Frieden geben kann, der dazu nötige Prozess gegangen werden muss. Sie bittet uns den Ursamen für den Frieden zu legen. Den Link dazu findest du hier: Botschaft Erzengelmutter Sophia. Jeder von uns kann den Ursamen des Friedens legen – wir sind alle von der Geistigen Welt dazu aufgefordert.

Als ich mich nun auf die neue Monatsbotschaft April innerlich vorbereitete, kam als erstes der folgende Satz:

Die Lösung kommt anders als gedacht!

Ich habe diesen Satz beim Erwachen gehört. In diesem Halbwachzustand bin ich der Geistigen Welt immer sehr nahe. An diesem Morgen habe ich viel Zuversicht erhalten, dass es Frieden geben kann. Aber ich weiss auch, dass es ein Prozess, also ein Weg ist, um Frieden zu erhalten. Was nutzt es uns, wenn Frieden gemacht wird und nicht gelebt werden kann?

So habe ich auch Maria Magdalena gefragt, was denn nun geschehen wird, wenn ab dem 21. März das Tierkreiszeichen in den Widder geht und dieser doch eher für ein Krieger steht als für den Frieden? Kaum hatte ich sie das gefragt, stand der Stier im Heuhaufen wieder vor mir und sie gab mir die folgende Antwort:

Geliebte, jetzt erst recht nicht wie ein Stier in einen Heuhaufen rennen!

Geliebte Seelenschwestern, geliebte Seelenbrüder seid gegrüsst ich bin Maria Magdalena und freue mich, euch die neue Monatsbotschaft für April zu geben. Ja ihr habt richtig gehört! Jetzt erst recht nicht wie ein Stier in einen Heuhaufen rennen, sondern sich gut überlegen in was für Aktivitäten ihr eure Power und Kraft investieren möchtet. Denn in der Tat ist es ein guter Monat, um Projekte, Herzenswünsche und Dinge, welche schon lange darauf warten in Aktion zu treten, anzupacken. Also Köpfchen brauchen, überlegen was es braucht, abwägen wie viel es erträgt und loslegen mit aller Kraft voran. Doch ist es wichtig die vorhandene Kraft positiv und kreativ zum Wohle aller Beteiligten einzusetzen. Egospiele führen vielleicht zu einem kurzfristigen Erfolg, aber nicht zu einer langfristigen Lösung. Wieso also nicht die Kraft des Widders nutzen, um von Anfang an eine Lösung zu finden, welche zum Wohle aller ist? Dies geliebte Seelenschwestern, geliebte Seelenbrüder gilt es in diesem Monat zu beachten. Denkt kreativ, denkt ‘out of the box’ und denkt im Grossen. Das Grosse bedeutet immer auch für die anderen mitzudenken, welche im Moment vielleicht gerade nicht in der Lage sind weiter als vor ihre Nasenspitze zu denken. Wir von der Geistigen Welt wissen, wie ihr – die Menschen – welche im Moment bewusster unterwegs sind, euch manchmal wünschtet, dass ihr mehr seid und mehr Menschen bewusster werden. Die Situation ist aber eben nun mal so wie sie ist und es erfordert von allen die im Grossen zum Gemeindewohl denken können auf; dies in all ihrer Schöpferkraft zu tun. Die Menschheit ist in einem Wandel und ein Wandel bedeutet nach Lösungen zu suchen, welche unkonventionell sind, welche neu sind, welche ungewöhnlich sind. Besonders in diesem Monat April könnt ihr die Kraft nutzen, um solche Lösungen zu suchen und finden. Ihr habt auch die nötige Beharrlichkeit dazu sie umzusetzen. Auf der anderen Seite könnt ihr diese enorme Kraft, welche im Moment im Feld ist, auch für eure Spiritualität und euren Geist nutzen. Im Geiste, also in eurer Schöpferkraft seid ihr immer frei und mit dieser könnt ihr dunkle Energiefelder vollkommen in lichtvolle Energiefelder wandeln. Steht in eure Schöpferkraft, bündelt eure Lichter und bringt überall dort Licht hinein, wo noch dunkle Felder herrschen. Erinnert euch daran, Licht gewinnt immer auf Erden, egal wie dunkel etwas scheinen mag. Licht trotzt der Dualität. Seid euch gewiss, dass die universelle göttliche Macht jederzeit unterstützend eingreifen kann, wenn die Menschheit willens ist sich dem Licht und dem Frieden zuzuwenden. Dann greift sie ein und mit einer unerwarteten neuen Situation kann alles verändert werden. Das Blatt wendet sich. Auch ihr könnt jede Situation verändern, wenn ihr nicht nach gewohnter Egomanier reagiert und friedvoll auf eure Mitmenschen zugeht. Dann geliebte Seelenschwestern, geliebte Seelenbrüder entstehen neue kreative, ungewöhnliche und alternative Lösungen zum Wohle aller! Und so ist es ich bin Maria Magdalena.

Wenn ich mir die Botschaft von Maria Magdalena so zu Gemüte führe, spüre ich auch den Neuanfang, welcher ja immer mit dem Frühlingsanfang momentan kommt.

Packen wir es also an und kreieren ein Feld des Lichts und der Liebe für den Frieden. Ich freue mich schon diese Kraft am 7. – 10. April in Solothurn an der Gesundheitsmesse entstehen zu lassen. Wir sind mit Colin Hall vor Ort und werden mit ONITANI ein Meditationskonzert zum Thema ‘Herzfeld öffnen und lieben’ kreieren und ich werde eine Live-Botschaft von Maria Magdalena aus dem Buch der Liebe erhalten. Ich bin überzeugt, dass Maria Magdalena uns alle im Herzen berühren wird. Bist du mit dabei und stehst mit uns in dein Schöpferpotential zum Wohle des Friedens also dem Licht und der Liebe auf Erden?

Wir freuen uns auf dich.

Herzlich Barbara

Ps. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich auf die Messe freue – euch alle wieder zu sehen in Live – soooo schön!

Kommentar veröffentlichen